Sonntag, 17. Juli 2011

Ostwind, Regen (II) - Eastwind, Rain (II)

Maßstab und Figuren

Ich habe mich für den Maßstab 1:72 / 20mm entschieden, weil ich damit die größere Auswahl an Figuren und Fahrzeugen/Flugzeugen habe. Beides ist in 20mm darüberhinaus deutlich preiswerter als in 28mm. Es gibt eine unübersehbare Menge an Bausätzen der unterschiedlichsten Anbieter in allen Qualitäts- und Schwierigkeitsstufen, wobei Fast-assembly-kits eine mehr als reelle Alternative zu teuren Resin-oder Zinnbausätzen darstellen. Ich bin durchaus bereit, in Sachen Detailtreue Abstriche hinzunehmen, wenn der Preis stimmt. Letzten Endes handelt es sich nicht um Vitrinenmodelle.
Ebay war mir speziell in Sachen Flugzeugmodelle eine Fundgrube.

Bei den Figuren habe ich mich entschieden, dass meine Japaner aus Zinn sein müssen, während ich für die Amerikaner auf den reichhaltigen Plastikfundus zurückgreife.
Leider gab es schon zu Beginn des Projektes den ersten Dämpfer, weil der Großteil meiner SHQ-Japaner irgendwo im Postdschungel verschwunden sind. Ärgerlich !
Meine US-Marines von Revell glänzen durch völlige Abwesenheit jedweder schweren Infanterie- oder Untersützungswaffen. Keine MGs, keine Mörser...aber immerhin Flammenwerfer. Na gut, kann ich immer noch Raider draus machen.
Unschätzbare Hilfe  hat mir http://www.plasticsoldierreview.com/Index.aspx geleistet, sodaß ich ähnliche Pannen in Zukunft vermeiden kann.

Vielleicht baue ich auch noch kleinere britische und australische Kontigente. In jedem Fall möchte ich aber auch den chinesischen Schauplatz einbeziehen. Meine Chinesen von CaesarMiniatures sind bereits grundiert...


Scale and miniatures

I´ve decided to use the 20mm scale, because it offers me a wide range of miniatures and vehicles/planes. Of course it is much cheaper than the 28mm-scale. There is a nearly unmanageable amount of kits from some manufacturers in all stages of quality and complexity and I prefer a fast-assembly-kit to a more expensive Resin or white-metal kit.  Also I am more than willing to sacrifice the attention to detail to a reasonable price. In fact the models are for game-purpose not for the show case.
In case of airplanes Ebay was a rich source to me.

Concerning the japanese I´ve decided that they have to be made from white metal, regarding the GIs I  felt back to the rich fund of plasticsoldiers.
Unfortunately the greater part of my SHQ-Japs got lost during postage. Annoying !
My Us-Marines from Revell got no weapon heavier than a rifle, no MGs, no mortars...at least they got flamethrowers, so I can make use of them as raiders.
To avoid these mishaps in the future I will make use of http://www.plasticsoldierreview.com/Index.aspx

Maybe I will build up small contigents of british and australians. But sure I will take a visit to the chinese theatre of war. My CaesarMiniatures-Chinese are already base coated...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen