Sonntag, 30. Juni 2013

Projekt: Im Land der Pharaonen

So ! Damit das hier Hand und Fuß bekommt, mach ich kurzerhand einen neuen Projektthread auf. Bis ich fertig bin, läuft das darüberhinaus auch unter WIP.

Ich habe mir nämlich gesagt: "Opa, du hast soviel ägyptische Geländestücke und Bauwerke, außerdem zwei Wüstenspielplatten...pimp das doch alles ein bißchen auf.". Ja so kam es dann; hier ein bißchen aufgeblasen, da ein bißchen mehr und dort könnte man ja auch noch...Also muß passend zur Armee auch der Spieltisch ein bißchen aufgehübscht werden. Und mal ehrlich; 120x120 cm sind ja schön und ausreichend für 15mm-Impetus, aber herrje...

Ich habe 248x150cm zur Verfügung, also wurden gestern als Erstes meine alten Hirst-ArtsTeile hervorgekramt.
Das war die Ausgangslage:



Ich möchte natürlich nicht noch zwei weitere stumpfe Wüstenplatten basteln (das der alte Ägypter sich die ganze Zeit nur durch die Wüste gegraben hat, ist ja ein Klischee. Der hat natürlich da gewohnt, wo´s schön grün war, nämlich am Nil), sondern meine anderen Platten integrieren. Kurz überlegt, meine Urlaubsfotos durchgesehen und voilá:









Die Wüste reicht im Oberlauf bis fast an den Nil, wie z.B. hier kurz vor Assuan





Ich will auf jeden Fall meinen Pylon auf die Platte stellen, aber er sieht natürlich nicht so aus, wie dereinst, deshalb müssen ein paar Baugerüste her. Work in Progress sozusagen...
Kommt auch ein bißchen Realismus auf die Platte, weil im alten Ägypten ständig gebaut wurde. Okay, manchmal wurde man nicht fertig, dann blieb das eben so stehen, wie dieser Pylon in Luxor:



Fertig würde das dann so aussehen:





Wobei das auch nicht ganz richtig ist, denn die waren bemalt. Wie übrigens alles: Tempel, Pylone, Obelisken usw.usf. Selbst die Hieroglyphen waren nicht nur plastisch aus dem Stein gemeisselt, sondern zusätzlich bemalt. Die jeweiligen Farben ergaben einen Kanon, an den sich die Maler entsprechend zu halten hatten. Man kann sich das in etwa so vorstellen, wie hier, im Totentempel der Hatschepsut (Die Farben sind übrigens original):





Leider habe ich bei meinem Pylon die Aussparungen für die Fahnenmaste vergessen. Dummer Fehler...

Jetzt benötige ich noch ein paar Häuser mehr. Lehmziegelhäuser natürlich. Wasserkanäle, Tempel, Statuen, Getreidespeicher undundund...

So, jetzt aber wieder an den Maltisch !

Kommentare:

  1. Ziemlich cooles Projekt! Ich bin auf das Endergebnis gespannt, so mit Gelände und Armeen und allem drum und dran.

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du dir ja mal wieder einiges vorgenommen! Viel Glück oder besser Durchhaltewillen dabei. Ich bin jedenfalls mehr als gespannt auf das Endergebnis.

    AntwortenLöschen