Mittwoch, 14. August 2013

Peleliu - designing a campagne for Victory Decision Part 1

Der Titel ist Programm.
Schon seit längerer Zeit beschäftige ich mich mit der Frage, wie man eine Kampagne gestalten kann, bei der auf Grundlage des Regelwerks Victory Decision ein Reihe von geführten Szenarios gespielt werden. Weil VD ein eigentlich eher kompetitives Spielen ermöglicht, die Kampagne aber meiner Ansicht nach so nicht spielbar ist, muss das Ganze sozusagen scenario driven ablaufen. Müssig zu erwähnen, dass dabei unter keinen Umständen mit hundertprozentig ausgewogenen Armeelisten zu rechnen ist; "Ich hab 1200 pt und du hast 1200 pt"...das ist Käse. Als historisches Vorbild soll dabei die Schlacht um Peleliu dienen, eine der härtesten, die während des Pazifikkrieges geführt wurde. Die Recherchen dazu habe ich im Wesentlichen schon im letzten Jahr erledigt, dabei war mir hyperwar wieder sehr hiflreich:

http://www.ibiblio.org/hyperwar/USMC/USMC-M-Peleliu/index.html

Natürlich müssen - ohne das grundlegende Regelmechanismen verändert werden - Anpassungen, Ergänzungen, zum Teil spezifisch für das Szenario, vorgenommen werden.
Kurze Rede, langer Sinn:
Ich habe dieser Tage mal an einigen Abenden, teils mit Unterstützung eines Bekannten, der mir als willfähriger Würfelagent dienen musste (einfach mal so bei Opa reinschnuppern ? NeeNee, so looft det nich *grins*), an einem Szenario gearbeitet, welches die eigentliche Landung beinhaltet. Hauptsächlich ging es mir darum herauszufinden, ob überhaupt und wie das funktioniert...

Ein paar Bilder habe ich auch gemacht. Weils dramatischer ist (und man so auch nicht sieht, das die Amtracs ein kunterbuntes Durcheinander sind) hab ich schwarz-weiss draus gemacht. Es trägt den sinnigen Arbeitstitel "Runter vom Strand !" Na dann...

For some time I was busy on the subject how to design a campaign based on the Victory Decision rules. Because VD is more kompetitive than narrative but - in my opinion - it will not work this way far more it has to be scenario driven. This in fact prevents it from being balanced in a way that both sides have an equivalent of troops or points. It will be based on the battle of Peleliu one of the hardest fights during the pacific war. I´d done the historical investigation last year to the greatest part and again hyperwar was very helpful.
Of course there are several customizations and amendmends to be done without touching the core rules.
Anyhow:
These days I worked at some evenings partially assisted by a friend (who ended up as a dicethrower *grin*)
on a scenario containing the initial landing. Basically I wanted to see if it works and then how...
I´d already taken some pics and as an additional dramatical effect (and due to that that all amtracs have different patterns) I changed them to be monochrome. Reasonably it bear the working title "Get off the beach !" Well then...

to be continued...

Kommentare:

  1. Ich seh jetzt zwar keine Bilder, von denen ich aufgrund deines Textes eigtl. ausgehen sollte dass sie da sind, aber die Sache klingt auch so verdammt interessant.

    VD als Regelwerk fand ich immer schon interessant, ausserdem finde ich es klasse dass Agis sich die Mühe gemacht hat für (fast) jedes mögliche und unmögliche jemals benutzte Gefährt eigene Stats auszuarbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich poste die Bilder mit den jeweiligen Kommentaren in part 2; ich hatte den Eindruck, dass es ansonsten zu lang und unübersichtlich wird.
      Ansonsten: Ja VD ist wirklich interessant, denn es spielt sich zügig und schnörkellos und ist in der Squadzusammensetzung trotzdem noch detailliert.

      Löschen