Freitag, 6. Februar 2015

DiceKnight-Convention 2015

Am 27./28.06.2014 wird es die DiceKnight-Convention 2015 geben.
So wurde es auf der gestrigen Versammlung verkündet. Natürlich habe ich ohnehin damit gerechnet, sodass ich bereits überlegt habe, was ich präsentieren will. Sicherheitshalber habe ich mir den Termin heute im Urlaubsplan eintragen lassen, damit es keine unliebsamen Überraschungen geben kann.

Nun zur eigentlichen Frage "Was will ich präsentieren ?"

Überlegungen, mein Thema der letztjährigen Convention nochmals in Form eines (Pulp-)Multiplayers aufzunehmen, habe ich zurückgestellt, obwohl es verlockend erschien, da ein großer Teil des Geländes und der Figuren bereits vorhanden ist. Ich werde mir das aber für ein anderes Club-Event aufheben.
Ein SciFi-Thema stellte eine weitere Option dar. Leider bin ich mit dem aktuell laufenden Geländebauprojekt arg in Verzug (Nein, ich habe es bislang hier noch nicht gezeigt) und weil es doch recht aufwendig ist, traue ich mir das nicht zu. Ein funktionierendes Spielkonzept habe ich im Moment ohnehin noch nicht. Alternativ bastel ich gerade an einem Pulp-Multiplayer, die einzelnen Fraktionen habe ich hier ansatzweise schon vorgestellt. Es geht eher in Richtung Beer&Pretzel-game.

Die letzte und für mich attraktivste und sinnvollste Alternative knüpft auch an ein altes Projekt an, undzwar sind es die bereits mehrfach erwähnten Seevölker. Sie warten entgratet und gereinigt auf die Bemalung. Ich schlage damit mehrere Fliegen mit einer Klappe: Ich stelle endlich das historische Pendant für meine Ägypter fertig, habe andererseits also schon eine Armee und das Gelände spielfertig, kann endlich wieder etwas für Impetus tun, habe obendrein auch ein anderes Thema und für die Zukunft immer zwei spielfertige historische Armeen, die ich bei Bedarf jederzeit aus dem Ärmel ziehen kann. Mit 1/72-Figuren und für 15mm gebased überdies hochgradig tranportfreundlich.

Schauen wir uns das einmal genauer an:

Meine Neues Reich-Armee bewegt sich im Rahmen von etwa 280-400 Punkten, jeweils abhängig von der Anzahl der aufgestellten Streitwagen und nubischen Bogenschützen T bzw. S und Skirmisher Sling bzw. Javelin.
Eine adäquate Seevölkerarmee sollte sich also in einem vergleichbaren Rahmen bewegen, wobei zu berücksichtigen ist, dass die Anzahl der FL-Einheiten ungleich höher ist. Sie bilden das Rückgrat der Armee und sind also recht Figurenintensiv. Schon bei der Mindestaufstellung von 14 FL zu jeweils 6 Figuren per Base bin ich bei 84 Figuren und dann habe ich noch keine Streitwagen oder Skirmisher und bin erst bei knappen 140 Punkten...Puh !
Andererseits bietet die Armeeliste die Möglichkeit, bestimmte Einheiten - hier die Migrant Families (FP) - mit Wagen, Zivilisten, Herden usw. auszustatten, sodaß sie ein bewegliches Lagerelement darstellen. Das dürfte der Armee ein optisch ansprechendes Colorit geben. Vorausgesetzt ich kriege das auch so hin...

Also gehe ich mal von etwa 150+/- Figurenäquivalenten aus, die ich in 20 Wochen fertigstellen muß (wenn ich bis zum letzten Tag male.). Mmmh...siebeneinhalb Figuren pro Woche sollten selbst für mich zu packen sein. Nur bitte, bitte...laßt kein anderes Projekt meinen Weg kreuzen...

To keep a long story short:
This years Clubevent: DiceKnights-Convention 2015 happens on 27th/28th of june.
Indecisive what to showcase, between other alternatives I finally preferred to build up a sea-people army for Impetus using 1/72-scale miniatures based for 15mm. The advantages, a corresponding army for my New Kindom-egyptians (so less work due to the existing army and gamingtable), using of Impetus-rules and after all an existing historical pair of armies ready-to-play outweighed the alternatives of some Sci-Fi games or another remake of last years sino-japanese War-theme.
I have to paint approximately 150 miniatures to equal the existing egyptian army which means I have to paint at least 7 miniatures per week..a manageable task even for me. Assumed that no new project calls my attention...

Kommentare: