Freitag, 4. September 2015

Guide: Welcher Wargamer bist Du ? ------ Teil 11: MiMiMiMiMi

Wer kennt ihn nicht, Prof. Bunsens Assistenten mit den weit aufgerissenen Augen ? Tja, der gute Beaker war den Erfindungen des Professors meist schutzlos ausgeliefert, aber mehr als ein erbärmliches "MiMiMi" hatte er nicht entgegen zu setzen. Seitdem wird nerviges Genöle gerne mit besagtem Geräusch quittiert.

Da wo man besonders reich ist, weder von Folter noch ethnischer Säuberung bedroht ist und das gröbste Unbill ein unglaublich utopischer Benzinpreis ist, ertönt´s besonders häufig. Zum Beispiel in Deutschland.
Weil ich die ganzen Brathähne schon lange nicht mehr hören kann, tauche ich bisweilen gerne ins Reich der Phantasie ab, wo ich kleine Männlein bemale und allerlei Krimskrams aus alten Wurstverpackungen und Zahnstochern bastle.
Das ist heilsam.
Leider sörfe ich auch gerne im Nötz und lande unweigerlich in Foren oder News-Seiten. Abrupt werde ich in die Wirklichkeit zurückgerissen. Beaker ist zwischenzeitlich auch bei den Figurenschiebern angekommen...

Wo man sich unlängst vereint über die neuesten Ketzereien und Preisphantasmen des evil Empire aus Nottingham das Maul zerriss, allenfalls über Non-Perry-Miniatures blasiert das Näschen rümpfte, ist der Ton auf den zur Rede stehenden Seiten derzeit schon herber.

Führe ich mir vor Augen auf welchem Niveau heutzutage gesculpted wird (mal unabhängig davon "was" geknetet wird...De Gustibus non est disputandum) und ich denke, ich darf nach 30 Jahren Figürchen kaufen dazu eine fundierte Meinung äußern, finde ich die Haltung des modernen Warga...pardon: Konsumenten arrogant. Arrogant ! Anders kann ich´s nicht bezeichnen.
Hier ist der Arm zu lang, da die Figur zu knuddelig. Titten sind entweder zu groß oder nicht groß genug und es ist zuviel oder zuwenig Stoff drüber, da ist der Plasmawerfer zu dick und leider kann man aus dem Sprue nur sechs (!) verschiedene Posen basteln, dabei bräuchte man doch dringend noch den kackenden Bogenschützen undundund...
Die mit dem größten Realitätsverlust posten ihre kühnsten Gedanken: Da sehen die Muskelpartien bei Freund Oger unrealistisch aus und die fette Pimmelschürze des x-ten SpaceMarine-Klons hindert ihn ja wohl beim laufen. Oger ? SpaceMarine ? Realität ? Kann man Resin neuerdings auch rauchen oder was ?
Und dann der Preis. Der PREIS ! 60€ für 5 Resinelaborate, ja das ist der Wahnsinn !!!
Seltsam nur, dass es ja irgendjemand gekauft zu haben scheint...

Nein wirklich: Ich finde man lebt als Wargamer/Maler/Sammler im Jahre 2015 doch in paradiesischem Überfluss. Figurenranges und Spiele mit jeweils eigenen Minis erscheinen dank Kickstarter im Wochentakt, zu jedem Thema gibt es irgendwo auf dem Globus eine Figurenschmiede und sei sie noch so klein, aber wie der deutsche Urlauber am Buffet: Der Hals wird nicht voll und läuft der Teller auch von Speisen über, so ist doch nichts recht...
Zugegeben: Der Napoleoniker wird natürlich wie immer von allen geschnitten. Für ihn gibt es nichts und noch immer muß er mit viereinhalb Figurenranges darben. Dabei braucht es dringend noch eine Range mit maronitischen Halsabschneidern für Napis Syrienkampagne und auf die Stritzelsdorfer Landwehr mit ihren zünftigen Juppenjoppen von 1799 wartet die community vergebens...

Ob dieser Überfluss dem Hobby gut tut, ich weiss es nicht. Ob manch geäußerte "Kritik" sinnvoll ist, ich wage es zu bezweifeln. Ein wenig mehr Bescheidenheit stünde manchem Zeitgenossen allerdings gut zu Gesichte.
Für die ganz harten Fälle hatte Dieter Nuhr schon vor 15 Jahren ein passendes Rezept parat.

Kommentare:

  1. +1 wie man heutzutage so gern auf 'neudeutsch' sagt. Zugegeben einiges von dem Zeug da draussen gefällt mir auch nicht, aber muss man gleich an allem so rumkritteln als gäbe es nichts wichtigeres? Ich denke nicht, abr das ist eben typisch deutsch.

    AntwortenLöschen
  2. Betrifft nicht nur die Figuren - sondern auch das dazugehörige Materialen. Ich baue unter meine Figuren grundsätzlich Unterlegscheiben, weil die Figuren beschweren und meiner Meinung nach gut für 20mm Figuren passen. Was ich mir da teilweise an Sprüchen anhören musste - von "Kannst doch auch gleich richtiges Geld nehmen anstatt dafür so sowas auszugeben" bis hin zu: "Was ist, kannst dir keine richtigen (GW)-Bases leisten?" war alles dabei.

    Zu dem Rest muss ich sagen: Ich habe mich nie um das geschert, was andere gesagt haben. Wenn mir eine Figur nicht gefällt, dann kaufe ich sie nicht, und wenn mir an einer Figur, die ich gekauft habe, etwas nicht gefällt, dann baue ich sie um.

    Dabei fällt mir ein: Wer hat noch mal zu mir geagt: "Na, die ist aber MASSIV umgebaut"?

    AntwortenLöschen