Samstag, 19. Dezember 2015

FROSTGRAVE (7)



Am Donnerstag gab es ein weiteres Spielgegen Gwyndor.
 Bilder sind leider wieder nix geworden, deshalb gibts nur die Platte.
Wir spielten das Szenario The Mausoleum. Nette kleine Sache, die durch die freilaufenden und ründlich nachwachsenden Skelette ein kleines Überraschungsmoment erfährt.

Diesmal war ich so schlau und habe zwei Archer in meine warband aufgenommen. Platz hatte ich ja.
Das hat sich direkt ausgezahlt.

Die Verluste waren auf beiden Seiten wieder heftig, aber diesmal verlor ich nur einen Dieb. Gwyndor hatte einen Man-at-arms in seiner Truppe, der muß irgendwie schlechte Laune gehabt haben und hat allein vier meiner Männer niedergestreckt. Sportlich. Im Endeffekt hat es ihn aber auch erwischt und im Nachgang ging er sogar drauf. Würfelpech, denn er muß insgesamt drei Kämpfer ersetzen.
Zwar konnte ich auch nur einen normalen und einen Spezial-Schatz für meine Truppe sichern, aber die XP habe ich durch gelungenes Niederstrecken der Gegner durch meinen Zauberer ausgeglichen.


Gwyndor vertrat ja die Meinung, FROSTGRAVE
unterstützt den eher konfrontativen Spielstil (ja gut, kloppen muß man sich schon, deshalb sind wir ja da ), hat aber ironischerweise wieder mehrfach sehr gelungen telekinesis und leap eingesetzt und sich allein dadurch zwei Spezialschatzmarker erobert.
Insofern seh´ich das durchaus anders.



Vielleicht habe ich aber auch nur noch nicht die passende Antwort auf diese Taktik gefunden.
Schaun mer mal...

Ich jedenfalls hab´ noch drei Plätze frei in meiner warband und überlege mal...








Sonntag, 13. Dezember 2015

FROSTGRAVE (6)

Gestern im Club gab es das dritte Spiel, diesmal wieder ein Multiplayer mti Gwyndor und Tahir.
Wieder habe ich derbe Prügel bezogen, ohne diesmal groß zu punkten, jedoch mit immerhin netter Beute.
Und so kam es:

Wir spielten das Szenario The Silent Tower so sah der Tisch aus.




 Zwischenzeitlich hatte ich schon ein paar Hirst Arts-Teile in Felstad-Ruinen verwandelt und setzte sie gleich ein.


Leider habe ich schon bei der
Zusammenstellung der warband gepfuscht, weil ich die Fernkämpfer zugunsten der Hunde weggelassen habe. Dumm, denn Fernangriffe auf den Silent Tower gehen nur mit nichtmagischen Waffen.



Leider auch sehr ungeschickt, dass ich gleich zu Beginn beide Gegner angegriffen habe, sodaß ich mich schon früh verzetteln mußte.

Hier sind meine Jungs noch zuversichtlich.

Kurz drauf gab es auch schon die ersten Abgänge.
Der Schatz rechts war einfach für mich, der links im BIld hart umkämpft und blieb letztlich auf der Platte.

An den silent tower brauchte ich nicht mal denken.


Gwyndors fieser Armbrustschütze hat mir zu schaffen gemacht.
Aber meine treuen Hunde haben kräftig gebissen.
Genutzt hat´s nix, denn er ist mit drei Schätzen vom Tisch.



Harter Kampf um den Schatz mit Tahirs warband...

Meine Diebe waren bemüht...
Irgendwann erschien auch der beschworene Zombie.
Beim nächsten Mal beschwöre ich ihn besser während des Spiels, denn er ist ja sooooo langsam. Bis der mal da ist wo ´s brennt, ist schon Tauwetter...




Tahir beglückt mich noch mit einem wall-Zauber.
Wen hat´s getroffen ? Na klar, den Zombie...also wieder aussen rum "Meeiiiister ! Ich eile...."










Gwyndor macht sich schön mit einem Schatz aus dem Staub ...







Tja, was soll ich sagen.
Schlecht gewürfelt hab´ich auch noch, während Tahir eine 20 nach der anderen servierte. Da war nix zu holen.

Insgesamt nur sieben Tote und drei dauerhafte Verlsute; zwei Hunde und ein Thug. Natürlich hat´s meine Zauberer und den Apprentice gelegt,
aber mit close call ist mein Zauberer fast unrasiert aus dem Ding rausgekommen. Die schicken Stiefel aus dem letzten Spiel sind allerdings weg.

Schwerer wiegt allerdings, dass ich nur 90 xp gemacht habe, also den Stufenaufstieg nicht geschafft habe.

Merke: Nächstes Mal zwei Bogenschützen anheuern...

Aber es hat wieder Riesenspaß gemacht !