Freitag, 23. Oktober 2015

FROSTGRAVE (3)


In Frostgrave ist der Tod allgegenwärtig. Die ganze Stadt ist voller Ruinen und überall liegen die kläglichen Überreste ehemaliger Bewohner und wagemutiger Abenteurer. Da kann man froh sein, wenn die liegenbleiben, sollte man mal zufällig dran vorbei. Normal ist das in FG nämlich nicht.
Mannigfaltig sind die Erscheinungsformen übernatürlicher Wesenheiten und die meisten sind verständlicherweise ziemlich übel drauf. Besser also in Ruhe lassen.
Death is omnipresent in Frostgrave. A whole city full of ruins and all over the place you´ll find the piteous remnants of its former inhabitants and daring adventurers. So one could be happy if they stay in place while walking by. And this is not the normal condition in FG.
Manifold are the manifestations of supernatural entities and most of them are not that happy in this condition. So one better leaves them alone.


Wie zum Trotz trampelt immer irgendeiner wie blind durch die Gegend und die ganz Lebensmüden durchwühlen gierig die Knochenhaufen oder fummeln an jeder modrigen Schatulle rum. Könnt´ ja was drinne sein... Da ist der ehemalige Besitzer natürlich sauer und häufig gibt´s gleich darauf ´ne neue Leiche.

Langsam sollte ich auch ein entsprechends Terrain bereiten. Aus bekannten Gründen gibt es nichts Neues, aber ich habe ja Altbestände. Was machen wir denn zum Beispiel hiermit ???

But for all that there is always someone who tramps blindly through the site and those completely weary of life scrabble and loot the bone-piles and twiddle with every box and casket falling to their hands. Understandingly the former owner is not amused and soon another corpse is added to that big bone yard named Frostgrave.

Btw: I have to build a appropriate table so let´s take a look in my terrain-stock for some buildings. Looks nice enough for some FG-conversion, doesn´t it ?




Dienstag, 20. Oktober 2015

FROSTGRAVE (2)



Frostgrave wartet mit einer beeindruckenden Zahl an Kreaturen auf, welche die Ruinen durchstreifen. Höchste Zeit also, ein paar spielfertig zu machen. Der Schneeleopard kommt aus dem Zinnberg, der Succubus war ein gezielter Kauf bei meinem letzten Besuch im TT-Fachgeschäft meines Vertrauens. Zugegeben: Ein paar Impulskäufe waren natürlich auch wieder dabei.
Die Statuen sind von der Bemalung her naturgemäß eher simpel, aber ich konnte tief in die Zinnberg hineingreifen. Normalerweise sehen Figuren, die als Statuen herhalten müssen, immer irgendwie zu natürlich aus, aber bei FG hat das schon seinen Grund. Spätestens im Szenario The living museum...
Ich übe noch mit dem neu erworbenen Kunstschnee. Sobald sich das Ergebnis sehen lassen kann,  überarbeite ich die eine oder andere Base.

Frostgrave has an impressive number of creatures roaming the old ruins. Time to paint some. The snowleopard comes from my lead-mountain, the succubus is a result of last-week visit in my favorite wargamestore. Beside some other more spontaneous things.
The statues are more or less simple paintwork and usually I don´t like to use any miniatures as statues because they look too real. In FG it fits, as one can see in the scenario "The living museum"...

 
     













Donnerstag, 15. Oktober 2015

FROSTGRAVE






Ja, ich hab´s !
Von der BeST brachte ich ein Exemplar besagten Spiels mit nach Hause und ich bin glücklich wie ein Schweinchen in der Suhle, dass ich´s jetzt auf meinem Nachttisch liegen habe.
Was soll ich groß erzählen ? Es liest sich spannend, ist nicht übermäßig komplex in den Regeln und scheint auf den ersten Blick leicht zu erlernen. Ob es dann auch leicht zu meistern sein wird, muß sich zeigen...ich schätze, die einzelnen Magierschulen dürften schon Einfluss darauf haben, wie man seine Schatzsuchertruppe spielt. Jedenfalls nach dem zu urteilen, was ich bislang verinnerlicht habe.
Natürlich hat ein gestandener Tabletopper schon (fast) eine komplette Schatzsuchertruppe im Schrank, doch bei mir haperts an spielfertigen Truppführer, sprich: Zauberern. Gut, dass ich das eine oder andere Modell im lead-mountain habe. Es fehlt halt nur die Farbe.
Bei Opa immer leichter gesagt als getan, doch weil ich so begeistert bin, habe ich mir zur Abwechslung wieder einmal ein bißchen Mühe gegeben...
Beim ersten noch ein bißchen holperig...
Yes I got it !
I found a copy of the rulebook at our gaming-convention BeST.
It looks great to me. Not that much difficult although I think the different magical schools provide the warbands with rather different styles and tyctics. This is my impression after some hours of reading.
Of course every wargame-vet will find enough miniatures to assemble a complete warband but as much as I am concerned, I noticed a obvious lack of proper leaders. In other words: no ready-made Sorcerers. Well, there are some of them in my lead-mountaining, so all I have to do is painting...
 No sooner said than done, this is my first one (a little bit rugged painted):
 


...aber der nächste ging schon besser. Merke: Ich habe Augen gemalt. Immer ein sicheres Zeichen, dass ich´s ernst meine.
...but the next one went off much easier. Please note: I´ve painted eyes ! Be sure I take this serious.
 




Grim looking man but I think I would glower in a similar way if I have to face a demon the next moment (especially if doing a sloppy job with the pentagram...In fact it is a hexagram. FAIL !)
Onward it goes:
I need creatures, terrain. Best all from the lead-mountain and terrain-basket...

 
Ja der guckt grimmig. Würd´ich wahrscheinlich auch, wenn ich damit rechnet müßte, dass mir der nächste Dämon vielleicht die Rübe runterbeisst, nur weil ich das Pentagramm nicht sauber in den Boden geriffelt habe (stimmt: ist nämlich ein Hexagramm. FAIL !).

Weiter geht´s : 
Mir fehlen noch ein paar creatures...
Und passendes Terrain...
Natrülich aus dem mountain und aus dem (noch immer) reichhaltigen Geländefundus...